E-Mail an Laura Niemann:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

25.04.2017 Dienstag Visbeker Rettungsschwimmer ergattern 5 Treppchenplatzierungen auf Landesebene

Am Wochenende fand eines der jährlichen Highlights der DLRG statt – die Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen. Dieses Event fand in Nordhorn statt und dauerte von Donnerstagnachmittag bis Sonntagmorgen an.

Durch ihren Sieg bei den Bezirksmeisterschaften im Februar hatten sich aus Visbek sechs Mannschaften und vier Einzelschwimmer für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Freitags morgens starteten die Wettkämpfe. Dort ist die von Kerstin Feldhaus und Nadine Heckmann trainierte Mannschaft im Alter von 12 Jahren mitgeschwommen. Für das Nachwuchsteam war dies die erste Teilnahme an einer Niedersachsenmeisterschaft. Aufgrund einer Disqualifikation erreicht das Team nur Rang 20.

Am Freitagmittag gingen die Mädchen der Altersklasse 17/18 an den Start. Ina Eichfeld, Judith Feldhaus, Delia Werner, Nicole Hölscher und Miriam Krieger erreichten aufgrund einer Disqualifikation in der Hindernisstaffel leider nur Rang 9.

Bei den Mannschaftswettbewerben der Offenen Altersklassen erkämpft sich Andreas Pölkings Damenteam auf Rang 4.  In der Gurtretterstaffel stellten die Damen eine neue Mannschaftsbestzeit auf. Marie Arkenau aus der Altersklasse Offen startete neben den Mannschaftswettkämpfen auch bei den Einzeldisziplinen. Sie ergattert Rang 22 niedersachsenweit.

Am Samstag standen die Seniorenwettbewerbe an.

Jan Thölking erreichte bei seiner ersten Einzelteilnahme die Silbermedaille in der Altersklasse 35. Er konnte sich gegen seinen Gegner Jan Scholz gut behaupten, war ihm aber in 2 von 3 Disziplinen deutlich unterlegen, sodass er leider keine Chance hatte weiter aufzuschließen.

 

Sven Diekmann aus der Altersklasse 40 männlich ist zum dritten Mal in Folge Landesmeister in seiner Altersklasse. In einem packenden Rennen, blieb es bis zuletzt spannend. Mit Jörn Thiemann aus Spelle hatte er erneut einen harten Widersacher, der mit ihm bereits vor zwei Wochen in Andernach auf der Deutschen Seniorenmeisterschaft um gute Platzierungen gekämpft hatte.

Mit Jens Kühling( Altersklasse 45) schickten die Visbeker eine weitere Erfolgshoffnung ins Rennen. Jens erschwamm sich souverän den 3. Platz. Dadurch, dass er bei allen drei zu absolvierenden Disziplinen als Dritter anschlug, stand hier das Endergebnis auch schnell und eindeutig fest.

 

In der Altersklasse 100 erreichen die weiblichen Teilnehmerinnen Rang 4 und verpassen das Treppchen nur sehr sehr knapp. Das Herrenteam, bestehend aus Thomas Morthorst, Christoph Bührmann, Mario Schlömer, Hendrik Bramlage und Steffen Scherbring, ist der neue Titelverteidiger in der Altersklasse 100 männlich.

Die Mannschaft in der AK 140 männlich hat souverän den im letzten Jahr errungenen Titel verteidigt. Zwar konnten die Jungs nicht ganz an die vor zwei Wochen erreichten Zeiten auf der Deutschen Seniorenmeisterschaften anknüpfen, jedoch reichte die Leistung für die Landesebene zum ersten Platz aus.

Durch ihre hervorragenden Platzierungen haben sich sowohl die Männer der Altersklasse 100 und 140 als auch Sven Diekmann und Jan Thölking für die Deutschen Meisterschafften im Rettungsschwimmen qualifiziert.

Insgesamt hat die Visbeker DLRG wieder ein unvergessliches Wochenende zusammen erlebt. Alle hoffen bereits darauf, sich im nächsten Jahr wieder für die Landesmeisterschaften, die in Nienburg ausgetragen werden, zu qualifizieren.

Kategorie(n)
Meisterschaft

Von: Laura Niemann

zurück zur News-Übersicht