E-Mail an Laura Niemann:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

14.11.2017 Dienstag Visbeker Rettungsvergleichswettkampf findet dieses Jahr beim Antonianum in Vechta statt

Trotz der aktuellen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen der Visbeker Schwimmhalle durfte das jährliche Event – der von den Visbeker Rettungsschwimmerinnen und –schwimmern ausgerichtete Wettkampf – nicht fehlen.

Am vergangenen Sonntag, den 12.11.2017, wurde der Visbeker Wettkampf im Schwimmbad des Gymnasium Antonianum in Vechta ausgetragen. 68 Teams aus ganz stellen ihr Können am Sonntag unter Beweis. Nicht nur viele befreundete Ortsgruppen aus dem eigenen Bezirk Oldenburger Land- Diepholz nahmen an der Veranstaltung teil, sondern auch die Emsländer repräsentierten sich durch mehrere Ortgruppen.

Unter den Zwölfjährigen erkämpfen sich Kerstin Feldhaus Mädchen Bronze unter 14 verschiedenen Mitstreiterteams.

Ina Eichfeld, Delia Werner, Miriam Krieger und Kerstin Feldhaus erreichen in der Altersklasse der 17- und 18-jährigen Teilnehmerinnen die Bronzemedaille.

In der offenen Altersklasse schaffen es Judith und Lea Bert, Ute Krone, Anna-Lena Janßen und Eva Büssing ebenfalls auf Rang Drei.

Das Herrenteam der Offenen Altersklasse aus Visbek verfehlt das Treppchen nur sehr knapp und landet auf Platz Vier von sieben teilnehmenden Teams. Beim ORCA-Team reicht es für einen sechsten Platz.

Die Visbeker sind sehr dankbar, dass der Rettungsvergleichswettkampf trotz der Umbaumaßnahmen stattfinden konnte und bedanken sich recht herzlich für die Bereitstellung der Schwimmhalle in Vechta.

Kategorie(n)
Rettungsvergleichswettkampf
In Verbindung stehende(r) Artikel
Ausschreibung Rettungsvergleichswettkampf Visbek
Protokoll Wettkampf Visbek 2017

Von: Laura Niemann

zurück zur News-Übersicht