Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Visbek e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Rettungssport in der DLRG Visbek

Das Hauptbetätigungsfeld der Ortsgruppe Visbek ist das Wettkampfwesen.

Hier wurden schon zahlreiche Erfolge gefeiert, wie zum Beispiel die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften 1989, 1990, 1991, 1992, 2006 und 2009. Aber auch auf Landesebene sind die Visbeker Schwimmer erfolgreich. So landen regelmäßig einige Mannschaften oder Einzelschwimmer bei den Landesentscheiden oft auf den vorderen Plätzen oder schwimmen sogar um den Titel mit.

Um an solchen Meisterschaften teilnehmen zu können, muß sich jede Mannschaft bzw. jeder Einzelschwimmer bei den Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Diese finden immer am Anfang jeden Jahres statt.

Aber gerade an Freundschafts- und Vergleichswettkämpfen im gesamten Norddeutschen Raum ist die Teilnahme besonders groß. Hier hat der Verein die meisten Erfolge zu verzeichnen. Besonders erwähnenswert sich hier die regelmäßigen Derbys zwischen den benachbarten Ortsgruppen aus Emstek und Garrel. Diese gelten bereits seit einigen Jahrzehnten als Klassiker und haben bis heute nicht an ihrem Reiz verloren.

Schon traditionell nehmen Visbeker Schwimmer seit Anfang der 1990er Jahre auch an internationalen Wettkämpfen teil. Unsere Ortsgruppe pflegt mit einigen Vereinen aus den Niederlanden ein sehr freundschaftliches und partnerschaftliches Verhältnis. Hierzu gehören vor allen Dingen die Vereine aus Wageningen, Oss und Apeldoorn. Visbeker haben hier beim alljährlichen Marathonschwimmen schon so manche Kachel gezählt und einige Kilometer zurückgelegt. Von jeweils 18 teilnehmenden Vereinen landeten wir in der Regel unter den ersten fünf. In den Jahren 2005 bis 2008 haben die Teams aus Visbek durch zahlreiche Siege diese Wettkämpfe sogar dominiert und sich einen Namen erschwommen.

Als fester Meilenstein im Wettkampf-Kalender hat sich mittlerweile auch unser eigener Freundschaftswettkampf etabliert. Dieser findet seit 2003 regelmäßig Anfang November statt. Auch wenn unsere „Seifenschale“ auf Grund der Größe nicht gerade die optimalsten Bedingungen bietet, so ist das Starterfeld immer mit hochkarätigen Leistungsträgern aus der niedersächsischen Schwimmelite bestückt.

Auch im Sektor Breitensport war die Ortsgruppe bereits tätig. In den Jahren 2001 und 2002 veranstaltete die DLRG Visbek einen Duathlon am Hartensbergsee in Goldenstedt. Hier verglichen zahlreiche Rettungsschwimmer ihre Leistungen im Schwimmen und Laufen. Auf Grund eines Betreiberwechsels des Sees blieb es allerdings nur bei diesen beiden Veranstaltungen.

Die DLRG Ortsgruppe Visbek ist im norddeutschen Raum über die Jahre zu einer festen Größe im Bereich des Wettkampfschwimmens geworden. Dieser Erfolg ist auch ein Verdienst der Übungsleiter, die sich Woche für Woche ehrenamtlich ans Becken begeben und ihre Motivation und Wissen weitergeben.

Die Wettkampfdisziplinen im Detail

Wettkampfdisziplinen Einzel

Die Wettkampfdisziplinen für Einzelmeisterschaften im Rettungsschwimmen:

AK 12
50 m
Hindernisschwimmen
50 m
Kombiniertes Schwimmen
  • 25 m Freistil
  • 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit
50 m
Flossenschwimmen
AK 13/14
50 m
Hindernisschwimmen
50 m
Retten einer Puppe
  • 25 m Freistil
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
50 m
Retten einer Puppe mit Flossen
  • 25 m Flossenschwimmen
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
AK 15/16, AK 17/18 und offene AK
200 m
Hindernisschwimmen
(Obstacle Swim)
50 m
Retten einer Puppe
(Manikin Carry)
  • 25 m Freistil
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
100 m
Retten einer Puppe mit Flossen
(Manikin Carry with Fins)
  • 50 m Flossenschwimmen
  • Puppenaufnahme
  • 50 m Schleppen der Puppe mit Flossen
100 m
Kombinierte Rettungsübung
(Rescue Medley)
  • 50 m Freistil
  • 17,5 m Tauchen
  • Puppenaufnahme
  • 32,5 m Schleppen der Puppe
100 m
Retten einer Puppe mit Flossen und Gurtretter
(Manikin Tow with Fins)
  • 50 m Flossenschwimmen mit Gurtretter
  • Puppenübernahme
  • 50 m Ziehen der Puppe mit Flossen und Gurtretter
200 m
Super Lifesaver
  • 75 m Freistil
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
  • Anlegen von Flossen und Gurtretter
  • 50 m Flossenschwimmen mit Gurtretter
  • Puppenübernahme
  • 50 m Ziehen der Puppe mit Flossen und Gurtretter
AK 25 bis AK 45
100 m
Hindernisschwimmen
50 m
Retten einer Puppe
  • 25 m Freistil
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
100 m
Retten einer Puppe mit Flossen
  • 50 m Flossenschwimmen
  • Puppenaufnahme
  • 50 m Schleppen der Puppe mit Flossen
100 m
Retten einer Puppe mit Flossen und Gurtretter
  • 50 m Flossenschwimmen mit Gurtretter
  • Puppenaufnahme
  • 50 m Ziehen der Puppe mit Flossen und Gurtretter
AK 50, AK 55
100 m
Hindernisschwimmen
50 m
Retten einer Puppe
  • 25 m Freistil
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
50 m
Retten einer Puppe mit Flossen
  • 25 m Flossenschwimmen
  • Puppenaufnahme
  • 25 m Schleppen der Puppe
AK 60+
50 m
Freistil
50 m
Kombiniertes Schwimmen
  • 25 m Freistil
  • 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit
25 m
Schleppen einer Puppe
Regelwerk Rettungssport - Schwimmbad Disziplinen - Mehrkampf-Meisterschaften
gültig ab 1. Januar 2020

Wettkampfdisziplinen Mannschaft

Die Wettkampfdisziplinen für Mannschaftsmeisterschaften im Rettungsschwimmen:

AK 12
4x 50 m
Hindernisstaffel
4x 25 m
Rückenlage ohne Armtätigkeit
4x 25 m
Gurtretterstaffel
4x 25 m
Rettungsstaffel
  • 25 m Flossenschwimmen
  • 25 m Freistil
  • 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit mit Flossen
  • 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit
AK 13/14 bis Offene AK
4x 50 m
Hindernisstaffel
4x 25 m
Puppenstaffel
4x 50 m
Gurtretterstaffel
  • 50 m Freistil
  • 50 m Flossenschwimmen
  • 50 m Freistil mit Gurtretter
  • 50 m Flossenschwimmen mit Gurtretter und Verunglücktem
4x 50 m
Rettungsstaffel
  • 50 m Freistil
  • 50 m Flossenschwimmen, Puppenaufnahme
  • 50 m Schleppen einer Puppe
  • 50 m Schleppen einer Puppe mit Flossen
AK 100 bis AK 200
4x 50 m
Hindernisstaffel
4x 25 m
Puppenstaffel
4x 50 m
Gurtretterstaffel
  • 50 m Freistil
  • 50 m Flossenschwimmen
  • 50 m Freistil mit Gurtretter
  • 50 m Flossenschwimmen mit Gurtretter und Verunglücktem
4x 50 m
Rettungsstaffel
  • 50 m Freistil
  • 50 m Flossenschwimmen, Puppenaufnahme
  • 50 m Schleppen einer Puppe
  • 50 m Schleppen einer Puppe mit Flossen
AK 240, AK 280+
4x 50 m
Freistilstaffel
4x 25 m
Rettungsstaffel
  • 25 m Flossenschwimmen
  • 25 m Freistil
  • 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit mit Flossen
  • 25 m Rückenlage ohne Armtätigkeit
4x 25 m
Rückenlage ohne Arme
Regelwerk Rettungssport - Schwimmbad Disziplinen - Mehrkampf-Meisterschaften
gültig ab 1. Januar 2020

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing